Einsatz des Mikrotoms

 

Das Rotationsmikrotom der Firma microTec ist ein handbetriebenes Schneidegerät für alle Arbeiten in der Paraffinschnitt- und Hartschnitttechnik in den Fachbereichen Biologie, Medizin und Industrie. Es dient zur Herstellung mikroskopischer Präparate, welche später durchstrahlt werden (beispielsweise menschliches Gewebe) sollen. Typische Einsatzgebiete sind vor allem weiche Materialien und Werkstoffe, wie bspw. aus der Medizin und Biologie (Histology), sowie die Analytik von Kunststoffen.

 

 

Funktionsweise

 

Bei einem Rotationsmikrotom wird die manuelle Drehbewegung am Handrad in eine Vertikalbewegung der Objektaufnahme übertragen. Zur Schnitterzeugung dienen nachschleifbare Messer oder Einwegklingen, welche an den verschiedenen Messerhaltern adaptiert und fixiert werden.

Bei der Arbeitsbewegung (Schneidbewegung) des Objektes erfolgt der Schnitt. Die Schneidbewegung des Rotationsmikrotoms wird durch Drehen am Handrad im Uhrzeigersinn erzeugt. Durch weiteres Drehen des Handrades im Uhrzeigersinn erfolgt die aufwärtsgerichtete Rücklaufbewegung des Objektes. Am oberen Umkehrpunkt erfolgt die Zustellung der gewählten Schnittdicke. Zur schnellen Abstandsveränderung zwischen Messerschneide und Objekt ist das Mikrotom mit einem Grobtrieb ausgestattet.